Hausaufgabenbetreuung

HAUSAUFGABENBETREUUNG AM OFFENEN GANZTAG

Für den Ganztag angemeldete Schülerinnen und Schüler nehmen von 13.40-14.25 Uhr (7. Stunde) an der Hausaufgabenbetreuung teil, sofern zu dieser Zeit kein Regel- oder Förderunterricht stattfindet. Schülerinnen und Schüler, die in der 7. Stunde Unterricht haben, nehmen nicht an der Hausaufgabenbetreuung, sondern nur am AG-Angebot teil.
Die Hausaufgabenbetreuung soll es den Schülerinnen und Schülern ermöglichen, ihre Hausaufgaben in Ruhe und selbständig zu erledigen (RdErl. d. MK v. 22.3.2012 – 33-82100 (SVBl. 5/2012 S.266) – VORIS 22410 -, Absatz 2).
Im Sekundarbereich I gilt ein Richtwert von einer Stunde täglich als maximaler Zeitaufwand für die Hausaufgabenanfertigung am Nachmittag. Die am Tag gestellten Hausaufgaben können also den Zeitumfang der Hausaufgabenbetreuung durchaus überschreiten.
Die Betreuer (zwei Lehrkräfte sowie zwei Schüler/innen) schaffen in den drei bis vier zur Verfügung stehenden Ganztagsräumen ein ruhiges Arbeitsklima und stehen als Ansprechpartner bei Verständnisfragen zur Aufgabenstellung zur Verfügung.
Sie kontrollieren die Hausaufgaben jedoch weder auf Vollständigkeit noch auf Richtigkeit, da die Schüler gemäß § 2 NSchG zunehmend selbständiger werden sollen.
Die Schülerinnen und Schüler sind aufgefordert, bei der Besprechung der Hausaufgaben im Unterricht aktiv mitzuarbeiten und ihre Ausfertigungen gegebenenfalls zu korrigieren.

MENU