Aktuelles: Amtseinführung von Herrn StD Sascha Knetsch als neuer Schulleiter am 22. 11. 2018

Amtseinführung von Herrn StD Sascha Knetsch als neuer Schulleiter am 22. 11. 2018

 

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurde am Donnerstag, 22. 11. 2018, Herr StD Sascha Knetsch offiziell in sein neues Amt als Schulleiter des Gymnasiums Fallersleben eingeführt.

 Zur Eröffnung sang die Klasse 5a ohne eine Spur von Lampenfieber für die Teilnehmer in der Aula des Schulzentrums unter der Leitung von Herrn Dieter Hinrichs zwei Lieder, bevor Herr Nehls als Ständiger Vertreter des Schulleiters die Anwesenden begrüßte.

Anschließend sprach Herr Jürgen Siebert, Leitender Regierungsschuldirektor der Landesschulbehörde, ein Grußwort, in dem er Herrn Knetsch auf seinen Rollenwechsel vom bisherigen Mitglied der Erweiterten Schulleitung in das Amt des Schulleiters einstimmte und ihm einige Tipps zur künftigen Amtsführung mit auf den Weg gab.

Frau Ortsbürgermeisterin Bärbel Weist wünschte Herrn Knetsch in ihrem Grußwort alles Gute, nutzte aber die Gelegenheit, in Anwesenheit von Stadträtin Iris Bothe an die vom Ortsrat Fallersleben im Oktober 2018 in einem einstimmigen Beschluss geforderte Fünfzügigkeit für das Gymnasium Fallersleben zum Schuljahr 2019/20 zu erinnern und die weitere Berücksichtigung der Schüler/innen aus dem Boldecker Land bei den Aufnahmen im fünften Schuljahrgang am Gymnasium Fallersleben in den Blick zu rücken.

Darauf ging Frau Stadträtin Iris Bothe in ihrem Grußwort nur kurz ein, indem sie in Anwesenheit aller Schulleitungen der Wolfsburger Schulen mit Oberstufen (Gymnasien, HNG, Neue Schule, Studienseminar) und der benachbarten Grundschulen Herausforderungen für die gesamte Wolfsburger Schullandschaft in den kommenden Jahren ankündigte. Frau Bothe wünschte dem neuen Schulleiter ebenfalls alles Gute.

Unterbrochen von weiteren Musikstücken, die von der Schulband des Gymnasiums Fallersleben, die von den Mitgliedern jeweils in Form einer kleinen Show vorgetragen wurden, sprachen Herr Paul Heinecke als Vorsitzender des Schulpersonalrats, Frau Frauke Heine als Vertreterin des Schulelternrats  und die Schülersprecherinnen Noemy Macari und Julia Schubert jeweils kurze Grußworte.

Frau Almuth Henkel und Herr Rüdiger Czubba als Schulleiter/in der Haupt- und Realschule Fallersleben lobten in ihrem Grußwort die bereits bestehenden Kooperationen im Schulzentrum.

Zum Abschluss dankte Herr Knetsch in seiner Rede dem Kollegium für die täglich zu leistende Arbeit – besonders im Zusammenhang mit der noch bestehenden Auslagerung der Oberstufe in den Stralsunder Ring – und skizzierte, welche Schwerpunkte er in der pädagogischen Weiterentwicklung des Gymnasiums Fallersleben in der nächsten Zeit setzen möchte: Weiterentwicklung des Ganztags, Aktualisierung des Schulprogramms mit Einbindung der sogenannten „life skills“.

Wilfried Nehls

 

Zeitungsartikel: Wolfsburger Allgemeine Zeitung (23.11.2018), Wolfsburger Nachrichten (23.11.2018)

 

 

Kategorie(n): 2018
MENU