Aktuelles: Pressebericht Schulwettbewerb „Jugend debattiert“ am Gymnasium Fallersleben

Pressebericht Schulwettbewerb „Jugend debattiert“ am Gymnasium Fallersleben

 

Am 16.01.2019 fand von 11:30 Uhr bis 13:15 Uhr der 8. Schulwettbewerb „Jugend debattiert“ am Gymnasium Fallersleben statt.

In der ersten Debatte stellten sich Angelique Martin (9b), Thomas Laux (9c), Charlize Kamp (9c) und Annika Breuer (9a) der Streitfrage, ob in öffentlichen Anlagen das Füttern von Vögeln generell verboten werden soll, um einer Überfütterung oder möglichen negativen Auswirkungen auf die Umwelt vorzubeugen.

Die zweite Debatte mit Zoé Schabirosky (9b), Jannis Ruprecht (9a), Laurien Geffert (9b) und Moritz Holz (9c) drehte sich um die Frage, ob bundesweit ein verbindlicher Hundeführerschein für Hundehalter eingeführt werden soll. Besonderes Augenmerk lag hier auf eine Anpassung einer möglichen Eignungsprüfung an die Hunderasse.

Alle Debattanden erhielten ein ausführliches Feedback durch die Jury, bestehend aus Frau Rauer und Herrn Jochem-Wolzien sowie Maj-Britt Maretzke und Fritz Haller, zwei Teilnehmern aus den Vorjahren.

Durch den Wettbewerb führte Frau Görth. Während der Beratungspausen der Jury unterhielten vier Schülerinnen des 9. Jahrgangs unter Leitung von Frau Wiatr die Zuschauer mit aktuellen Musikstücken.

Als Sieger gingen Thomas Laux sowie Moritz Holz aus den Debatten hervor. Zusammen mit Angelique Martin und Jannis Ruprecht, die sich als Ersatzdebattanden bereithalten, werden sie das Gymnasium Fallersleben am 29.01.2018 beim Regionalwettbewerb im Schloss Wolfsburg vertreten.

Gretje Görth

 

Artikel der Wolfsburger Allgemeinen Zeitung vom 17.01.2019

 

MENU